Caravan-Branche stellt neue Modelle vor: Trend zu Kompaktfahrzeugen

+
Wohnwagen in Holzoptik: Die weltgrößte Messe für Caravans und Reisemobile findet vom 29. August bis zum 7. September statt.

DÜSSELDORF - In der Caravanbranche ist die Welt zunehmend zweigeteilt. Besonders gefragt sind günstige Kompaktmodelle. Aber auch millionenteure Reisemobile aus dem Luxussegment sind weiter im Trend.

Beim Kauf von neuen Caravan-Anhängern und Reisemobilen sind zunehmend kompakte Fahrzeuge gefragt. Zuwächse kann die Branche derzeit vor allem bei Fahrzeugen im unteren Preis-Bereich verzeichnen, wie er Präsident des Caravaning Industrie Verbands (CIVD), Klaus Förtsch, am Freitag zum Start des Caravan Salons in Düsseldorf berichtete. Während das Luxussegment stabil sei, verzeichne die Branche ein eher "schwächelndes Mittelfeld".

Bei der weltgrößten Messe für Reisemobile und Caravans stellt die Branche in Düsseldorf noch bis zum 7. September ihre neuen Modelle vor. Gezeigt werden Fahrzeuge vom Mini-Wohnwagen für gut 7500 Euro bis zum Luxus-Reisemobil für über 1,5 Millionen Euro.

Vor allem bei den Reisemobilen konnte die Branche in den ersten sieben Monaten des Jahres einen deutlichen Zuwachs bei den Neuzulassungen verzeichnen, sagte Förtsch. Einschließlich des Handels mit Gebrauchtfahrzeugen und Zubehör erhöhte sich der Gesamtumsatz der Branche in Deutschland im ersten Halbjahr 2014 um 6,1 Prozent auf 3,5 Milliarden Euro. Nach einer weiter schwierigen Situation in Gesamteuropa in den ersten Monaten rechne die Branche im Laufe des Jahres mit einer Stabilisierung, sagte der Generalsekretär der European Caravan Federation (ECF), Hans-Karl Sternberg. Für 2015 rechne die Branche auch in Gesamteuropa wieder mit einer positiven Entwicklung. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare