Camper setzen Zelt mit Gaskocher in Brand

HAMMINKELN - Zwei Camper haben mit ihrem Gaskocher versehentlich ein Zelt in Flammen gesetzt. Der Ältere von beiden zog sich bei dem Unfall in Hamminkeln (Kreis Wesel) schwere Brandverletzungen zu, wie die Polizei mitteilte.

Der 42-Jährige und ein 24-Jähriger hatten demnach am Sonntagmorgen in ihrem Iglu-Zelt den Gaskocher benutzt, um Wasser zu erhitzen. Dabei sei eine Stichflamme entstanden, durch die das Zelt in Brand geriet und dann vollständig zerstört wurde. Der 24-Jährige wurde mit leichteren Brandverletzungen von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der 42-Jährige musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik in Bochum geflogen werden. Für ihn bestehe aber keine Lebensgefahr. - dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare