Bonn ist teuerste Gastro-Stadt

Düsseldorf - In Bonn bezahlen Wirte landesweit am meisten für ihre Tische und Stühle auf dem Bürgersteig.

Für eine Fläche von 25 Quadratmetern mit etwa fünf Tischen in der Zeit von Mai bis September würden nach Berechnung des Bundes der Steuerzahler 1250 Euro fällig.

Auf den weiteren Plätzen folgen Wuppertal mit 1212,50 Euro, Düsseldorf mit 1100 Euro, Leverkusen mit 1037,50 Euro und Münster mit 875 Euro.

Der Bund der Steuerzahler NRW hat die Terrassengebühren in Städten mit mehr als 60.000 Einwohnern verglichen. - dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / obs

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare