Brutaler Angreifer vom Berliner Alexanderplatz in Köln gefasst

BERLIN/KÖLN - Rund einen Monat nach einem brutalen Angriff auf eine Frau im Berliner S-Bahnhof Alexanderplatz hat die Polizei den mutmaßlichen Täter in Köln festgenommen.

Die Berliner Polizei bestätigte am Dienstag Informationen der "Kölnischen Rundschau", wonach Kölner Polizisten auf den 23-Jährigen aufmerksam wurden, als er am Montag trotz roter Fußgängerampel eine Straße überquerte.

Bei der Personalienüberprüfung stellten die Beamten fest, dass der Mann wegen des Verdachts auf versuchten Raubmord zur Fahndung ausgeschrieben ist.

Die Frau war am frühen Morgen des 23. Mai im Bahnhof hinterrücks niedergeschlagen worden. Der Täter trat gezielt auf Kopf und Körper der am Boden Liegenden ein.

Erst als ihn ein Passant ansprach, ließ er von seinem Opfer ab. Wegen der Brutalität des Täters hatte eine Mordkommission die Ermittlungen übernommen. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare