Browsergames: für jeden Spielertyp das Richtige

+
Sie kosten nichts, müssen nicht installiert werden und bieten schier unbegrenzte Möglichkeiten: Browsergames sind beliebt.

Sie kosten keinen Cent, müssen nicht installiert werden und bieten schier unbegrenzte Möglichkeiten: Browsergames sind die Stars unter den Computerspielen. Erfahren Sie, warum die Online-Spiele so viele Menschen begeistern und welche Spielgenres den Markt beherrschen.

Dass Browsergames so beliebt sind, liegt vor allem daran, dass sie unkompliziert sind. Sie können sich überall und jederzeit in das Spiel einloggen und loslegen. Alles, was Sie dafür brauchen ist, ein Internetzugang. Der Spielefortschritt bleibt stets erhalten. Zudem sind die Spiele kostenlos.

Ein weiterer Vorteil ist, dass hier viele Spieler aus aller Welt aufeinandertreffen. So können Sie Kontakte mit anderen Gamern knüpfen und gemeinsam daddeln. Einer der größten Reize bei Browsergames ist, dass sie kein Ende haben. Die Anbieter schalten immer neue Missionen oder Aufgaben frei. Das fesselt die Spieler und bringt unendlichen Spielspaß.

Es gibt die verschiedensten Arten von Browsergames. Die Auswahl ist groß und jeder findet ein Spiel, das den eigenen Interessen entspricht. Im Wesentlichen lassen sich die Online-Spiele in diese Genres einteilen:

Für Fantasy-Fans: Rollenspiele

In Rollenspielen steuern Sie einen oder mehrere Avatare. Sie bestimmen deren Ausrüstung, Kleidung, Aussehen und Eigenschaften und legen damit eine bestimmte Spielweise fest. Manche Charaktere entwickeln sich zu heldenhaften Kriegern. Sie tragen schwere Rüstungen und benutzen zerstörerische Waffen. Andere Spielfiguren erlernen dagegen Zauberkünste und versuchen auf diese Weise, den Mitspielern Paroli zu bieten.

Je nach Spielertyp erfüllt Ihre Figur Aufgaben: Sie bekämpft zum Beispiel Dämonen oder löst Rätsel und sammelt so Erfahrungspunkte. Je mehr dieser Quests Sie erfolgreich abschließen, desto höher steigt Ihr Charakter in der Spielwelt auf.

Für Kriegshelden: Ego-Shooter

In Ego-Shootern sind Sie die Hauptperson, die aus der Ich-Perspektive ihre virtuellen Gegner eliminieren müssen. Sie übernehmen die Rolle eines Kämpfers oder Soldaten und versuchen meist durch den Einsatz von Waffen einen Auftrag zu erfüllen. Dabei gehen Sie alleine oder in einem Team aus Mitspielern vor. Bei Erfolg erhalten Sie Punkte oder Geld, verbessern Ihre Ausrüstung oder werden befördert.

Für Strategen: Aufbauspiele

In Aufbauspielen agieren Sie als Chef eines Unternehmens, führen Ihr eigenes Volk oder managen einen Sportverein. Ziel ist es, Ihren Staat oder Ihr Unternehmen voranzubringen und erfolgreicher zu machen als das Ihrer Mitspieler. Dazu können Sie diplomatisch vorgehen oder den Konflikt suchen. Meist brauchen Sie Geld oder Rohstoffe, um Ihren Einflussbereich zu erweitern. So bauen Sie sich im Laufe des Browsergames ein eigenes Imperium auf.

Für Motorsportfreunde: Rennspiele

Rennspiele wurden für alle diejenigen Browsergame-Fans entwickelt, die Benzin im Blut haben und sich abseits der Straße einmal so richtig austoben wollen. Sie nehmen die Position im Cockpit ein und düsen der Konkurrenz davon. Doch Sie fahren nicht nur Rennen, Sie organisieren auch Ihren eigenen Rennstall und tunen in der Werkstatt Ihren Wagen.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare