1. come-on.de
  2. Nordrhein-Westfalen

Brennendes Reifenlager in Wohngebiet: Feuerwehr hat Feuer unter Kontrolle

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Erik Hlacer, Kai Osthoff

Kommentare

Die Feuerwehr hat es mit einem brennenden Reifenlager mitten in einem Wohngebiet zu tun.
Die Feuerwehr hat es mit einem brennenden Reifenlager mitten in einem Wohngebiet zu tun. © Kai Osthoff

Die Feuerwehr hat es mit einem Brand in einem Reifenlager zu tun - mitten in einem Wohngebiet. Zwischenzeitlich gibt es eine starke Rauchentwicklung

Update vom 23. Januar, 21.41 Uhr: Ein brennendes Reifenlager einer Autowerkstatt in Hilchenbach-Dahlbruch hat die Feuerwehr aus Dahlbruch, Müsen, Hilchenbach und Kredenbach am Sonntagabend in Atem gehalten. Gegen 19.25 Uhr waren die Einheiten alarmiert worden. Bereits auf der Anfahrt war der Rauch zu erkennen. Beim Eintreffen stieg dunkler Qualm oberhalb von zwei Rolltoren in den Abendhimmel. Mehrere Fensterscheiben waren zerborsten, aus denen die Flammen schlugen.

Nach dem schnellen Aufbau einer Löschwasserleitung konnten erste Trupps unter Atemschutz mit dem Löschen beginnen. Unmengen von Wasser wurden durch die Scheiben gespritzt, um das Feuer klein zu halten. Ein Versuch über eine Tür in die Halle zu kommen, misslang. Mit Motorsäge wurde eine Öffnung in eines der Rolltore geschnitten. Somit konnten das Feuer im weiteren Verlauf auch im Halleninneren bekämpft werden.

Mit einem Schlüssel kam der Firmeninhaber im weiteren Verlauf und konnte somit auch in weitere Räumlichkeiten Zutritt ermöglichen. Um weitere Atemschutzgeräteträger an der Einsatzstelle bereitzuhalten, wurden auch noch Einsatzkräfte der Einheiten Hilchenbach-Grund und Helberhausen nachalarmiert.

Mitten in einem Wohngebiet kam es zu einem Brand des Reifenlagers einer Autowerkstatt.
Mitten in einem Wohngebiet kam es zu einem Brand des Reifenlagers einer Autowerkstatt. © Kai Osthoff

Für die Einsatzkräfte bedeutete der Einsatz eine lange Nacht. Zur Brandursache und zur Schadenshöhe konnten weder Feuerwehr noch Polizei eine Aussage treffen. Angehörige des Firmeninhabers gaben im Gespräch an, dass wahrscheinlich zuletzt am Freitag jemand in dem Reifenlager gewesen sei.

Brennendes Reifenlager in Wohngebiet: Feuerwehr hat Feuer unter Kontrolle

Update vom 23. Januar, 21.25 Uhr: Die Feuerwehr hat das Feuer in Hilchenbach-Dahlbruch unter Kontrolle gebracht. Durch den Löscheinsatz konnten die Einsatzkräfte zugleich die Rauchentwicklung entscheidend eindämmen. Es finden nun nur noch Nachlöscharbeiten statt.

Reifenlager brennt: Prekäre Lage mitten im Wohngebiet - Feuerwehr aktuell im Einsatz

[Erstmeldung vom 23. Januar, 20.22 Uhr] Hilchenbach - Am Sonntagabend ist es in einer Lagerhalle in Hilchenbach-Dahlbruch (Kreis Siegen-Wittgenstein) zu einem Brand gekommen. Die brennende Halle, in der nach ersten Erkenntnissen Reifen gelagert werden, beschäftigt die Feuerwehr zur Stunde. (News aus Nordrhein-Westfalen)

Momentan ist noch kein Ende des Brandes in Sicht. Wegen der prekären geografischen Lage des Brandortes - die Halle befindet sich in einem Wohngebiet - sei allerdings darauf hingewiesen, dass Ortsbewohner die Fenster geschlossen halten sollten. Schließlich ist die Rauchentwicklung stark.

Am Wochenende ist es auch in Bergneustadt zu einem Wohnungsbrand gekommen, bei dem eine Frau ihren Hund verlor und sich zudem noch selbst schwer verletzte.

Auch interessant

Kommentare