Brand in Düsseldorfer Luxus-Komplex: Erdgeschoss zerstört

DÜSSELDORF - Ein Feuer hat in der Nacht zu Freitag in der fast fertiggestellten Düsseldorfer Luxus-Geschäftsmeile "Kö-Bogen" gewütet und erhebliche Zerstörung angerichtet. Bei den Löscharbeiten erlitt ein Feuerwehrmann Verletzungen. Der Prestige-Komplex soll am 17. Oktober eröffnet werden.

Die Brand war im Erdgeschoss im Ladenlokal eines Herrenkonfektionärs ausgebrochen. Dort wurden auf rund 200 Quadratmetern Teile des Innenausbaus mit Verkleidungen und Treppen ein Raub der Flammen, Fenster und Türen barsten. Dichter Qualm breitete sich über das gesamte Gebäude bis in die obersten Etagen aus. Die Feuerwehr setzte Überdrucklüfter ein, nachdem das Feuer gelöscht war. Über der Innenstadt stieg eine Rauchwolke auf.

Teile des "Kö-Bogens" von Stararchitekt Daniel Libeskind sind bereits fertiggestellt. Der betroffene Gebäudetrakt befand sich aber noch im Ausbau. Arbeiten waren dort auch in der Nacht im Gange. Was den Brand auslöste stand zunächst noch nicht fest. Die Retter waren mit 60 Einsatzkräften vor Ort und brachten die Flammen schnell unter Kontrolle. Nach ersten Schätzungen könnte der Schaden in einem hohen sechsstelligen Bereich liegen.

Wenige Wochen vor der geplanten Eröffnung des rund 300 Millionen Euro teuren Komplexes mit luxuriösen Geschäften bedeutet das verheerende Feuer einen Rückschlag. Ein Feuerwehrsprecher sagte, das Geschoss liege im Schutt und Asche. Es werde dauern, das wieder herzurichten. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare