1. come-on.de
  2. Nordrhein-Westfalen

Wohnungsbrand: Zwei Personen schwer verletzt - Hund stirbt trotz Rettungsversuch

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Erik Hlacer

Kommentare

Bei einem Wohnungsbrand will eine Frau ihre Haustiere retten. Dabei verletzen sie und eine weitere Person sich schwer. Ein Hund kommt ums Leben.

Bergneustadt - Bei einem Brand am Samstagabend in der Breslauer Straße in Bergneustadt (Oberbergischer Kreis) sind nach derzeitigem Kenntnisstand zwei Personen schwer und eine Person leicht verletzt worden. Ein Hund ist zudem gestorben - trotz eines aufopferungsvollen Rettungsversuchs. (News aus Nordrhein-Westfalen)

StadtBergneustadt
LandkreisOberbergischer Kreis
Fläche37,86 km²
Einwohner18.502 (31. Dez. 2020)

Brand in Bergneustadt: Bewohner schwer verletzt - Hund stirbt trotz Rettungsversuch

Wie die Polizei des Oberbergischen Kreises mitteilte, handelt es sich bei dem Brandort um eine Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Bewohner der Wohnung entdeckten den Brand gegen 23 Uhr, danach breitete sich das Feuer schnell aus. Eine Bewohnerin versuchte noch ihre Tiere zu retten, bevor sie von der Feuerwehr aus der Wohnung gerettet wurde.

Die aufopferungsvolle Frau und ein Mann wurden bei dem Brand schwer verletzt und zur stationären Behandlung in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Ein Bewohner verletzte sich zudem leicht. Er kam ebenfalls zur Beobachtung in ein Krankenhaus. Mehrere Tiere konnten aus der Brandwohnung gerettet werden, ein Hund ist jedoch in der Wohnung verstorben.

Brand in Bergneustadt: Haus vorerst unbewohnbar

Das Haus ist nach ersten Eindrücken vorerst unbewohnbar. Zur Ursache des Wohnungsbrands konnten weder Polizei noch Feuerwehr Auskunft geben. Die Ermittlungen der Polizei des Oberbergischen Kreises dauern an.

Zu einem spektakulären Blaulicht-Einsatz in Bergneustadt kam es vor Kurzem, als ein Autofahrer mit seinem Gefährt in das Kunstwerk an einem Kreisverkehr rauschte und das Metallgerüst dabei zerstörte.

Auch interessant

Kommentare