Tragödie im Oberbergischen Kreis

Brand in Asylbewerberheim: Ein Toter, sechs Verletzte

Brand in Asylbewerberheim in Morsbach im Oberbergischen Kreis: Ein Toter, sechs Verletzte
+
Brand in Asylbewerberheim in Morsbach im Oberbergischen Kreis: Ein Toter, sechs Verletzte

In Morsbach im Oberbergischen Kreis ist am Sonntagmittag eine Person bei einem Brand in einem Asylbewerberheim getötet worden.

  • Brand in einem Asylbewerberheim in Morsbach im Oberbergischen Kreis
  • Ein Mann starb, sechs weitere Personen sind verletzt
  • Die Hintergründe des Brandes sind unklar

Morsbach/Oberbergischer Kreis - In Morsbach im Oberbergischen Kreis ist am Sonntagmittag (22. März) ein Mann bei einem Brand in einem Asylbewerberheim gestorben.

Sechs weitere Menschen sind bei dem Feuer am Schulweg im Ortsteil Rhein verletzt worden, allerdings nur leicht. Die Hintergründe über die Tragödie sind noch völlig unklar.

Brand in Asylbewerberheim in Morsbach: Mann tot

Nach ersten Erkenntnissen ist der Brand um kurz vor 11.30 Uhr Uhr ist in einem Zimmer der Bewohner ausgebrochen. Einige Bewohner hatten sich ins Freie gerettet. Die Flammen konnten von der Feuerwehr (etwa 90 Kräfte waren im Einsatz) zügig gelöscht werden. In der Wohnung fanden sie die Leiche eines Mannes.

Brand in Asylbewerberheim in Morsbach im Oberbergischen Kreis: Ein Toter, sechs Verletzte

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen begonnen. Es war zunächst unklar, ob der Mann durch das Feuer ums Leben kam oder ob er bereits tot war.

Der Morsbacher Bürgermeister war vor Ort, um sich ein Bild der Lage zu verschaffen und für die Bewohner, die sich noch auf dem betroffenen Gelände aufhalten, Hilfe zu organisieren. Weitere Räume in dem Gebäude in Mitleidenschaft gezogen worden. - Markus Klümper

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion