Ehemann weiter in Untersuchungs-Haft

+

BOTTROP - Am Mittwochmorgen gegen 10 Uhr wurde eine 35-Jährige, dreifache Mutter, tot in ihrem Wohnhaus aufgefunden. Ihr Ehemann steht unter Verdacht, sie erschossen zu haben. Er sitzt weiter in Untersuchungshaft.  

Der tatverdächtige Ehemann wurde laut "Bild" dem Haftrichter vorgeführt, gegen ihn erging Haftbefehl wegen Mordes.

Staatsanwalt Joachim Lichtinghagen gab an: „Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen müssen wir davon ausgehen, dass der Mann seine Frau erschossen hat. Das Motiv ist aber noch unklar.”

Die Obduktion in Essen ergab, dass ein einzelner, tödlicher Schuss abgegeben wurde.

Wo die Tatwaffe abgeblieben ist, ist derzeit unklar. Laut "Bild" will die Polizei Spürhunde einsetzen, um sie zu finden.

Zudem soll es im Haus so ausgesehen haben, als ob Einbrecher die Räume durchwühlt hätten. Die Polizei geht jedoch davon aus, dass dieser nur vorgetäuscht werden sollte.

  

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare