1. come-on.de
  2. Nordrhein-Westfalen

Großbrand auf Bauernhof in NRW: 800 Schweine sterben im Stall

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bei einem Großbrand auf einem Bauernhof in Borken-Hoxfeld sind 800 Schweine gestorben. Die Ermittler haben sich zur Ursache geäußert.

Update vom 7. Juli: Bei dem Feuer in einem Stall in Borken sind rund 800 Schweine getötet worden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, entstand bei dem Brand ein Sachschaden von rund 350.000 Euro. Die Polizei geht als Ursache von einem technischen Defekt aus. Experten der Polizei und ein Sachverständiger hätten laut Mitteilung bei ihren ersten Ermittlungen am Brandort keine Hinweise auf Fremdverschulden oder fahrlässiges Verhalten gefunden.

StadtBorken
Postleitzahl46325
Einwohner42.974 (2021)

[Erstmeldung vom 6. Juli] Borken-Hoxfeld - Ein Großbrand in Borken-Hoxfeld (NRW) hält am Mittwochnachmittag (6. Juli) etwa 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr aus Borken, Bocholt und Stadtlohn beschäftigt. Zwei Schweineställe auf einem Bauernhof stehen in Flammen.

Großbrand auf Bauernhof in NRW: Schweinestall steht in Flammen

Wie der WDR zunächst berichtete, haben die Kräfte der Feuerwehr versucht, die Schweine zu retten. Die Aktion musste jedoch abgebrochen werden, da die Decken der beiden Ställe eingestürzt sind. Veterinäre überprüfen derzeit, ob es noch eine Möglichkeit gibt, die Tiere zu retten.

Landwirte aus der Umgebung helfen bei den Löscharbeiten und stellen Güllefässer mit Wasser zur Verfügung. Menschen wurden nach bisherigem Kenntnisstand nicht verletzt.

Bei einem Brand in einem Wohnhaus in NRW sind ein Hund und drei Katzen gestorben. Die Feuerwehr bekämpfte das Feuer.

Auch interessant

Kommentare