1. come-on.de
  2. Nordrhein-Westfalen

Booster-Impfung gegen Corona: Hier bekomme ich in NRW die dritte Dosis

Erstellt:

Von: Hannah Decke

Kommentare

Die Booster-Impfung soll die vierte Corona-Welle brechen. Doch Tempo ist angesagt. Wo bekommt man in NRW die dritte Impfdosis? Alle Infos.

Hamm - Déjà-vu: Die Telefone in den Praxen der Hausärzte stehen nicht still; lange Schlangen vor den wenigen Impfzentren, die in Nordrhein-Westfalen noch offen sind: Die Menschen wollen ihre dritte Corona*-Impfung. „Boostern nach sechs Monaten sollte die Regel werden - nicht die Ausnahme“, sagte der geschäftsführende Bundesgesundsheitsminister Jens Spahn (CDU). Seitdem steigt die Nachfrage stetig. Dabei steht vor allem eine Frage im Raum: Wo kann ich mir meine Booster-Impfung abholen?

BundeslandNordrhein-Westfalen
HauptstadtDüsseldorf
Einwohner17,9 Millionen

Booster-Impfung: Wo bekomme ich in NRW die dritte Dosis gegen Corona?

Booster für alle: Die Ständige Impfkommission (Stiko) hat die Auffrischungsimpfung für alle Erwachsenen (ab 18 Jahre) empfohlen. Zudem gibt es Empfehlungen, für welche Personengruppe welcher Impfstoff als Booster geeignet ist.

Nach Angaben des NRW-Gesundheitsministeriums soll sich jeder einen Booster abholen können, der möchte - sofern die erste Impfserie mindestens sechs Monate zurückliegt. Das dürfte in den nächsten Monaten bei vielen Geimpften der Fall sein.

Aber wo wird der Booster verteilt? Bekanntlich wurden Ende September die Impfzentren in NRW geschlossen. Mit sinkender Nachfrage bei den Impfterminen übernahmen die niedergelassenen Ärzte die Aufgabe. Zusätzlich haben die Kommunen verschiedene mobile Impfangebote geschaffen.

Wo erhalte ich meine Booster-Impfung? In NRW sollen extra Impfstationen öffnen

Und das soll für die Auffrischungsimpfungen in den nächsten Monaten weiter ausgebaut werden. Per Erlass teilte das NRW-Gesundheitsministerium mit, dass die Kreise und kreisfreien Städte weitere Impfstellen schaffen sollen. Dabei soll „eine ausreichende lokale Verteilung“ gewährleistet werden, „um möglichst wohnortnahe Impfangebote in den Städten und Gemeinden zu unterbreiten.“

Impfampullen mit Biontech Impfstoff steht für die Vorbereitung zum Impfung bereit. Geimpft wird in der OsnabrückHalle mit den Impfstoffen von Biontech und Johnson & Johnson.
Mit der Booster-Impfung soll Deutschland aus der 4. Corona-Welle kommen. Tempo ist gefordert. Aber wo kann ich mir die dritte Impfdosis abholen? Fragen und Antworten. © Lino Mirgeler/dpa

NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann betonte, dass es sich dabei nicht um Impfzentren handeln soll, wie sie von Februar bis September in jeder Kommune in Betrieb waren. Wie genau die Impfstellen aber aussehen, ist von Kommune zu Kommune unterschiedlich.

In Hamm (Westfalen) zum Beispiel wird für die Booster-Impfungen ein kleines Impfzentrum in der Fußgängerzone eröffnet*. Bis zu 400 Impfungen sollen in der derzeit leer stehenden Ladenzeile täglich verabreicht werden können. Zusätzlich setzt die Stadt auf ein Impfmobil.

Der Kreis Euskirchen wird ab Ende November an drei Tagen wieder in der Eifelhöhenklinik, das ehemalige Impfzentrum des Kreises, Impfungen anbieten. In Düren wurde ein kleines Büro neben dem Rathaus zu einer Impfstation umfunktioniert. In Krefeld stehen Container neben dem Stadthaus.

Booster-Impfung beim Hausarzt in NRW? Praxen vielerorts überlaufen

Wer bei seinem Hausarzt einen Termin für die Booster-Impfung erhalten möchte, muss mitunter längere Wartezeiten in Kauf nehmen. Vielerorts hat die Empfehlung der Stiko für eine Auffrischung für alle ab 18 Jahre für einen Ansturm auf Arztpraxen gesorgt. *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare