Betrunkener Autofahrer ging gleich zweimal der Polizei ins Netz

BONN - Ein betrunkener Autofahrer ist im Rheinland innerhalb weniger Stunden gleich zweimal der Polizei ins Netz gegangen.

Am Freitagabend stoppten Bonner Beamte den 39-Jährigen wegen seiner verdächtigen Fahrweise. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Einen Führerschein konnte der Fahrer allerdings nicht vorweisen.

Der Grund dafür zeigte sich bei den weiteren Ermittlungen der Polizei. Denn der Bonner war bereits vier Stunden zuvor der Kölner Polizei ins Netz gegangen - zu diesem Zeitpunkt noch mit einem Blutalkoholgehalt von gut 1,6 Promille. (lnw)

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare