US-Bombe gefunden

Blindgänger am Hauptbahnhof Münster entschärft: Bahnverkehr läuft wieder an

+

[Update 18.36 Uhr] Entwarnung nach dem Bombenfund hinter dem Hauptbahnhof in Münster: Der freigelegte Blindgänger ist entschärft. 

Münster - Um 17.55 Uhr konnte der Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Arnsberg die amerikanische 125-Kilogramm-Bombe entschärfen. Das teilte die Stadt Münster mit. 

Auf der Baustelle hinter dem Hauptbahnhof Münster (Bremer Platz) war am Mittwochnachmittag eine amerikanische 125-Kilogramm-Bombe gefunden worden. 

Unmittelbar nach der Entschärfung wurden die Straßensperrungen der umliegenden Bereiche aufgehoben und durch die Feuerwehr wieder freigegeben, der Bahnverkehr läuft wieder an. Die Evakuierung wurde ebenfalls aufgehoben. 

Um die Entschärfung vornehmen zu können, wurde das Gebiet im Umkreis von rund 200 Metern um die Fundstelle evakuiert. Die Evakuierung verlief zumeist problemlos, heißt es von Seiten der Stadt Münster. 

Während der Evakuierung gab es eine Betreuungsstelle im LWL-Gebäude an der Warendorfer Straße 21. Dort wurden etwa 25 Personen betreut; 12 Personen wurden per Krankentransport aus der Gefahrenzone gebracht. Im Einsatz befanden sich rund 150 Kräfte der Feuerwehr, Polizei und der Hilfsorganisationen.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare