1. come-on.de
  2. Nordrhein-Westfalen

Bochumer Bäckerei schließt nach 85 Jahren – Kunden beschuldigen Bundesregierung

Erstellt:

Von: Daniele Giustolisi

Kommentare

Eine beliebte und traditionelle Bäckerei aus Bochum macht für immer dicht. Dem Inhaber bleibe „nach Ausloten aller Möglichkeiten“ keine andere Wahl.

Bochum – Bernd Armbrust führt die Bäckerei „Blankenhaus“ in dritter Generation. Eine vierte wird es in der beliebten Manufaktur aus Bochum-Wattenscheid nicht mehr geben, wie das Unternehmen jetzt mitteilte. Grund dafür seien unter anderem Probleme mit dem Personal.

NameBäckerei Blankenhaus
InhaberBernd Armbrust
AdresseMarkusstraße 1, 44866 Bochum

Traditionsbäckerei „Blankenhaus“ aus Bochum macht nach 85 Jahren dicht

So habe es laut einem auf Facebook veröffentlichten Schreiben Armbrusts in den vergangenen Monaten einen „Verlust substantieller Mitarbeiter“ gegeben. Aufgrund der dünnen Personaldecke bliebe dem Bäckermeister jetzt keine andere Wahl, als seine Bäckerei auf ewig zu schließen – eine der besten Bäckereien in NRW wohlgemerkt.

Für Bochum ist die Schließung der Bäckerei „Blankenstein“ ein herber Schlag, gilt das Unternehmen noch als eines der wenigen, das seine Produkte zu sehr großem Teil noch per Hand herstellt – laut eigenen Angaben zu 90 Prozent. Außerdem bot die Traditionsbäckerei auch Catering an.

Auch Energie- und Rohstoffkrise sorgten für Schließung von Bäckerei „Blankenhaus“ aus Bochum

Nicht nur die schwindenden Mitarbeiter hätte der Bäckerei „Blankenhaus“ laut Armbrust zu schaffen gemacht, sondern auch die massiv gestiegenen Preise für Rohstoffe und für Energie. Die Kombination dieser drei Faktoren habe die Schließung des Bochumer Traditionsunternehmens alternativlos gemacht, so Armbrust.

Der Bäckermeister bezeichnet die Schließung seiner Bäckerei als „schier unfassbar“, da er seinen Beruf nicht als Arbeit, „sondern als Erfüllung eines Traumes von der Brotkultur“ erfahren habe.

Kunden der Bochumer Bäckerei „Blankenhaus“ reagieren schockiert auf Schließung

Entsprechend schockiert reagiert auch die Kundschaft in den Kommentarspalten unter dem Facebook-Post: „Samstags ging es immer zum Markt nach Günnigfeld und zur Bäckerei Blankenhaus, danach wurden die Wünsche der Angestellten ‚Ein schönes Frühstück und ein schönes Wochenende‘ in die Tat umgesetzt“, erinnert sich ein Kunde wehmütig.

Eine andere Kommentatorin schreibt: „Das kann doch nicht wahr sein. Meine Oma hat schon in dem Laden ihr Brot gekauft. Die außergewöhnlichen Brotsorten waren in ganz Deutschland bekannt.“

Wütende Kommentare gegen Bundesregierung wegen Schließung von Bochumer Bäckerei „Blankenhaus“

Indes schleicht sich bei einigen Kommentatoren auch Wut auf die Bundesregierung ein, schiebt auch ihr einen Teil der Schuld für die Schließung zu. Davon ist in Bernd Armbrusts Statement allerdings nichts zu lesen.

Kleines Trostpflaster: Den Kunden der Bäckerei „Blankenhaus“ bleiben zumindest die Rezepte des Unternehmens erhalten. So hat Bernd Armbrust im Jahr 2021 genau 70 seiner klassischsten Brotrezepte in einem Buch veröffentlicht, das passenderweise den Namen „Brot“ trägt und im Gräfe-und-Unzer-Verlag (GU) erschienen ist.

Auch interessant

Kommentare