A45 bei Dortmund nach Bergschäden noch bis zum Wochenende gesperrt

+
Mitarbeiter des Landesbetriebs Strassen.NRW am 17. Januar in Dortmund auf dem Mittelstreifen der A45 vor einem verfüllten Tagesbruch.

DORTMUND/HAMM - Die Autobahn 45 bleibt für das Verfüllen von Bergbau-Hohlräumen im Bereich Dortmund noch bis zum Wochenende voll gesperrt. Seit Beginn der Sperrung am vergangenen Dienstag haben Bohrexperten weitere Hohlräume entdeckt und sind derzeit mit Pumparbeiten beschäftigt.

Inzwischen seien 400 Kubikmeter Spezialbeton in die Hohlräume gefüllt worden, teilte die Straßenbauverwaltung in Hamm mit. Der gesperrte Bereich liegt zwischen den Autobahnkreuzen Dortmund-Süd und Dortmund/Witten. Der Verkehr wird umgeleitet. Die Hohlräume gehen auf oberflächennahen Altbergbau zurück. Nach Ende der Pumparbeiten müssen noch 2000 Quadratmeter Fahrbahn erneuert werden. Die Bohrtrupps haben 145 Löcher gebohrt und Hohlräume in Tiefen zwischen 2 und 60 Metern gefunden. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare