Bewaffneter Raubüberfall auf Supermarkt

+

DORTMUND - Ein Mann hat am Mittwoch einen Supermarkt in Dortmund-Benninghofen überfallen. Der Täter sprühte einer Kassiererin Pfefferspray in das Gesicht. Diese wehrte sich allerdings mit einer ungewöhnlichen Waffe.

Wenige Minuten vor Ladenschluss betrat der unmaskierte Täter den Supermarkt. Um 19.58 Uhr wollte er ein Toastbrot bezahlen.

Die 51-jährige Angestellte öffnete die Kasse. Der Räuber zückte ein Pfefferspray und besprühte die Dortmunderin. Der circa 20-jährige nutzte die Gelegenheit und griff in die Kasse.

Mit Bargeld in unbekannter Höhe rannte er zunächst zur Tür. Dort drehte der Täter um und kehrte zum Kassenbereich zurück. Die resolute Kassiererin schnappte sich einen Besen und schlug damit auf den Mann ein.

Ohne weiteres Geld zu bekommen, flüchtete er aus dem Supermarkt in unbekannte Richtung. - eB

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare