Betrunkener stiehlt Bus und macht unfallreiche Spritztour

+
Symbolbild

Löhne - Betrunken und unter Drogeneinfluss hat ein 21-Jähriger in Löhne (Kreis Herford) einen Bus gestohlen - und sich ans Steuer gesetzt. Bereits beim Ausparken fuhr er gegen einen geparkten anderen Bus und beschädigte diesen.

Wenig später kam er dann mit dem Bus noch von der Fahrbahn ab und touchierte einen Betonpfeiler und ein Verkehrszeichen, wie die Polizei mitteilte. Als er versuchte, mit dem beschädigten Gelenkbus zu wenden, wurde er von Zeugen beobachtet, die sich bei der Polizei meldeten.

Der 21-Jährige habe noch versucht, zu Fuß durch anliegende Gärten zu fliehen, konnte aber festgenommen werden. Die Polizei stellte dann fest, dass er unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen stand - und Gegenstände bei sich führte, die er wohl bei einem anderen Diebstahl erbeutet hatte. Mit der Bus-Spritztour verursachte er einen Sachschaden von 13.500 Euro.

Laut Polizei hatte sich der Schlüssel des Busses im Fahrzeug befunden. Einen Busführerschein besitzt der Mann nicht. Den Rest der Nacht verbrachte er im Polizeigewahrsam. - dpa/lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare