Betrunkener Autofahrer flüchtet mit Tempo 200

BIELEFELD - Mit viel Alkohol im Blut und mehr als 200 Kilometern pro Stunde auf dem Tacho ist ein 57 Jahre alter Autofahrer aus Köln vor der Polizei geflüchtet. Der Mann war am Sonntagabend auf der Autobahn 2 bei Herford Schlangenlinien gefahren, teilte die Polizei  in Bielefeld mit.

Als Beamte den Wagen stoppen wollten, fuhr der 57-Jährige erst gegen eine Leitplanke und raste dann mit über 200 Sachen über die A2 davon. Mehrmals schrammte er nur knapp an Unfällen vorbei.

Die Polizei verfolgte den 57-Jährige anschließend mit einem Hubschrauber. Die Beamten versuchten zunächst nicht noch einmal, den Mann zu stoppen, um andere Autofahrer nicht zu gefährden, sagte ein Polizeisprecher.

Bei einem nächsten Ausbremsversuch bei Dortmund mehr als 100 Kilometer weiter westlich prallte das Auto des Mannes schließlich mit zwei Polizeiwagen zusammen, verletzte vier Beamte leicht und blieb wegen der Schäden am Wagen wenige Minuten später stehen. Der 57-Jährige war der Polizei zufolge stark angetrunken, einen Führerschein besaß er nicht. Der Wagen war nicht versichert. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare