15 Anzeigen:

Betrunkene Punkergruppe besudelte Regionalexpress

DORTMUND - Eine 15-köpfige Punkergruppe im Alter zwischen 17 und 25 Jahren, benutzte am Dienstagnachmittag den Regionalexpress für die Reise von Minden nach Duisburg.

Auf Grund teils exzessiver Alkoholeinnahme kam es bereits während der Fahrt von Minden zu Belästigungen von Reisenden und erheblichen Verunreinigungen, verursacht durch auslaufende und verschüttete Getränke. Als im Zug auch Glasflaschen zu Bruch gingen, war der Toleranzrahmen bereits deutlich überschritten.

Verständigte Beamte der Bundespolizei machten dem Spuk ein Ende. Beim Halt im Dortmunder Hauptbahnhof stellten die Einsatzkräfte die Personaldaten der "bunten Gruppe" fest und belegten alle Personen mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen grober Verunreinigung.

Nach eindringlicher Aufforderung, sich für den Rest der Fahrt im Zug, die Beförderungsbedingungen der Bahn zu beachten, folgte keine allgemeine Zustimmung der verbal hitzigen Personengruppe. Kurzerhand stiegen Einsatzkräfte der Bundespolizei in den Zug und begleiteten die Gruppe, zum Schutz der Reisenden, bis zum Duisburger Hauptbahnhof.

Während der Fahrt kam es zu keinen weiteren Vorkommnissen.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare