Hagen

Dreister Betrug: Dieb gibt sich als Krankenkassen-Mitarbeiter aus

Ein Mann steht vor der Tür einer Frau.
+
Ein Dieb klingelte an der Tür einer Seniorin und gab sich als Mitarbeiter einer Krankenkasse aus.

Ein Betrüger in Hagen gab sich als Mitarbeiter einer Krankenkasse aus und verschaffte sich mit einer hanebüchenen Geschichte Zugang zu der Wohnung einer Seniorin.

Hagen - Es gibt kaum eine Rolle, in die Trickbetrüger noch nicht geschlüpft sind. In Hagen gab sich am Mittwochnachmittag (15.9.2021) ein Dieb als Mitarbeiter einer Krankenkasse aus. Er verschaffte sich mit einer hanebüchenen Geschichte Zugang zur Wohnung einer 92-jährigen Frau. Bei dem Betrug erbeutete er Bargeld und eine EC-Karte.

StadtHagen
Fläche160,45 km²
Einwohner188.687

Betrug in Hagen: Dieb gibt sich als Mitarbeiter einer Krankenkasse aus

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei Hagen hat es zwischen 14.30 Uhr und 15.00 Uhr an der Wohnungstür der alten Frau geklingelt. Als sie die Tür öffnete, stellte sich der unbekannte Mann als Mitarbeiter einer Krankenkasse vor. Er sei vorbeigekommen, um der Frau aus Hagen einen neuen Ausweis auszustellen. Das würde aber nur in der Wohnung gehen.

Denn für das Prozedere müsse ein bestimmtes technisches Gerät in der Wohnung zum Einsatz kommen. Der Dieb ließ seiner hanebüchenen Geschichte Taten folgen. In der Wohnung der Seniorin aus Hagen stellte er tatsächlich eine Apparatur nacheinander in zwei Räumen auf. Daraufhin verließ er die Wohnung mit der Ansage, er müsse etwas aus dem Auto holen. Der mutmaßliche Betrüger kehrte nicht zurück.

Betrug in Hagen: Geld von Seniorin gestohlen

Die Frau aus Hagen stellte fest, dass der Täter bei dem Betrug Bargeld und eine EC-Karte aus einer Tasche und einem Schrank der Wohnung gestohlen hat. Sie sagte, dass der Mann zwischen 25 und 30 Jahren alt war, eine schlanke Statur sowie dunkelblonde, kurze Haare hatte. Er trug einen schwarzen Anzug mit weißem Hemd und einer Krawatte. Die Beamten der Polizei leiteten ein Strafverfahren wegen des Diebstahls ein. Zeugen, die in dem Tatzeitraum verdächtige Feststellungen gemacht haben, sollen sich unter der Rufnummer 02331-986 2066 melden.

In Warendorf kam es zu dreisten Betrugsversuchen per WhatsApp-Nachrichten. Die Betrüger gaben sich als Familienangehörige auf. In einer Bäckerei in Hagen kam es zu keinem Betrug, aber zu Randale: Ein Hund war der Auslöser für einen brutalen Streit.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare