Bande mit Vorliebe für Tresore geschnappt

+

DETMOLD - Die Polizei hat eine zehnköpfige Einbrecherbande aus Dortmnd gefasst. Die zehn Tatverdächtigen zwischen 22 und 25 Jahren – allesamt deutsche Staatsbüger aus Dortmund – sollen für über 20 Einbrüche in Apotheken, Bäckereien, Tankstellen und Seniorenheime verantwortlich sein. Tatorte lagen auch in Neuenrade, Altena, Bergkamen und Rünthe.

Nach Angaben der Polizei entwendeten die Täter Tresore und brachen sie dann auf. Sie konnten so rund 30 000 Euro und verschreibungspflichtige Betäubungsmittel erbeuten.

Bislang wurden in Dortmund auf einem Freigelände und in einem Schrebergartenhäuschen sieben aufgebrochene Tresore sichergestellt. Tatorte lagen nach Auskunft von Uwe Bauer, dem Pressesprecher der Polizei Lippe, auch im Märkischen Kreis sowie in Bergkamen und im Kreis Soest (Rüthen).

In Neuenrade war in der Nacht auf den 2. November ein Tresor aus einem Altenheim gestohlen worden. Bereits in der Nacht auf den 13. August war aus einer Apotheke in Altena ebenfalls ein Tresor entwendet worden. Eine Apotheke war auch schon in der Nacht auf den 30. Juli 2013 in Bergkamen-Oberaden Ziel der Täter, die hier wieder einen Tresor mitgehen ließen. In Iserlohn (Altenheim), Hemer (Apotheke) und im Hochsauerlandkreis war die Bande auch aktiv.

Im Oktober war die Bande in fünf Apotheken im Kreis Lippe eingebrochen. Zeugenhinweise brachten die Polizei auf die Spur von drei Bandenmitgliedern, die dann im November auf frischer Tat festgenommen werden konnten. Die Vernehmungen der geständigen Einbrecher führte die Polizei zu den sieben Komplizen. Gegen fünf Bandenmitglieder liegen Haftbefehle vor. - ecke/dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare