Aufklärungsquote unter einem Prozent

Millionen-Schaden: Airbags bei Autoknackern hoch im Kurs

+
Professionelle Banden haben es vor allem auf Airbags und Navis abgesehen.

Düsseldorf - Autoknacker, die Navigationsgeräte und Airbags mitgehen lassen, haben allein in Nordrhein-Westfalen Schäden von rund 100 Millionen Euro innerhalb von drei Jahren angerichtet.

Nur die wenigsten der knapp 30 000 Straftaten konnten aufgeklärt werden. Das geht aus einer am Freitag veröffentlichten Statistik des Düsseldorfer Innenministeriums hervor.

NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD).

Die mit Abstand höchsten Fallzahlen weist Köln auf, gefolgt von Essen und Düsseldorf. Die Täter seien oftmals professionelle Banden - häufig aus dem osteuropäischen Raum, antwortete NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) auf eine Anfrage aus der CDU-Landtagsfraktion.

Die Aufklärungsquote lag für die Jahre 2012 bis 2014 im landesweiten Durchschnitt unter einem Prozent. - dpa

Lesen Sie hierzu auch:

Navi-Diebe schlagen schon wieder zu

Navis und Airbags aus drei Autos gestohlen

Pkw-Aufbruch: Diebe lassen Navi mitgehen

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare