Autofahrerin steigt auf A40 aus und wird totgefahren

DUISBURG - Beim Absichern einer Unfallstelle ist eine 21-jährige Frau ist Nacht zum Freitag auf der Autobahn 40 von einem Auto erfasst und getötet worden.

Die Krefelderin war auf Höhe der Anschlussstelle Duisburg-Rheinhausen unterwegs, als sie auf einen bremsenden Lkw auffuhr. Die Polizei geht davon aus, dass sie ausstieg, um die Unfallstelle zu sichern.

Der Fahrer eines dahinterfahrenden Transporters erkannte die Situation zu spät und prallte auf das Auto der Krefelderin auf. Die Frau wurde von ihrem eigenen und dem auffahrenden Wagen erfasst und tödlich verletzt.

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare