Pkw-Fahrer tötet Fahrradfahrer und flüchtet

HERFORD - Ein Auto hat am Mittwochmorgen in Herford einen Fahrradfahrer frontal gerammt. Der 47-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Der 23 Jahre alte Autofahrer flüchtete, konnte aber nach Angaben der Polizei kurz darauf festgenommen werden.

HERFORD - Nach den bisherigen Erkenntnissen war in Herford ein Lastwagen aus Niedersachsen ausgeschert, um einen parkenden Lkw zu umfahren. Dabei sei er von einem Personenwagen überholt worden, sagte der 31 Jahre alte Lastwagenfahrer später aus. Das Auto sei offensichtlich mit dem Radfahrer kollidiert. Während der Lkw-Fahrer die Polizei alarmierte, sei der Autofahrer geflüchtet.

Der beschriebene Wagen wurde kurze Zeit später im zehn Kilometer entfernten Kirchlengern gefunden. In der Wohnung trafen die Beamten einen 23-Jährigen, seine 22 Jahre alte Freundin und einen weiteren Mann an. Die Ermittlungen ergaben, dass dieser Mann, ebenfalls 23 Jahre alt, das eigentliche Unfallfahrzeug gesteuert hatte. Das Auto wurde in Kirchlengern sichergestellt. Ein Sachverständiger soll bei der Aufklärung des genauen Unfallhergangs helfen.

 - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare