Ermittlung gegen Raser

Auto überschlägt sich: Brüder liefern sich offenbar Rennen

+

Bei einem mutmaßlichen Autorennen hat sich am Montagnachmittag der Wagen eines Serben überschlagen. Kurz nach einem rasanten Start an einer Ampel verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Oberhausen - Zwei Golffahrer sollen sich in Oberhausen ein Rennen geliefert haben. Demnach haben die beiden serbischen Brüder ihre Wagen nach einer grünen Ampel massiv beschleunigt. Zeugen zufolge hatte der jüngere Brüder nach dem rasanten Anfahren die Kontrolle über sein Auto verloren. 

Erste Erkentnisse der Polizei weisen daraufhin, dass der 19-Jährige links von der Straße abkam und gegen einen Betonpfeiler prallte. Der Wagen überschlug sich demnach und blieb auf dem Dach liegen.

Die Polizei ermittelt nun wegen nicht erlaubten Fahrzeugrennen. 

Einen weiteren Unfall hatte es am Montag in Menden gegeben, ein Auto raste in einen Vorgarten. In Münster prallte ein Transporterfahrer gegen einen Baum. Auch nahe Bonn gab es einen Unfall. Dabei wurde eine Seniorin von einem Auto überrollt.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare