Arbeitslosenzahl in NRW sinkt unerwartet deutlich

+

DÜSSELDORF - Die Zahl der Arbeitslosen ist in NRW im April unerwartet stark gesunken. Insgesamt verringerte sie sich gegenüber März 2014 um rund 12.000 auf gut 774.000 Personen, wie die Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit mitteilte. Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 auf 8,4 Prozent.

Die Chefin der Bundesagentur für Arbeit in NRW, Christiane Schönefeld, sprach von einer überraschend erfreulichen Entwicklung: "Es war nicht zu erwarten, dass nach dem milden Winter mit nur wenigen witterungsbedingten Einschränkungen der nordrhein-westfälische Arbeitsmarkt so deutlich anzieht."

Lesen Sie zum Thema auch:

- Bundesweite Quote jetzt bei 6,8 Prozent: Arbeitslosenzahl sinkt kräftig

Hier spiegele sich neben den saisonalen Effekten vor allem die anhaltende, konjunkturelle Zuversicht der Wirtschaft. Die Arbeitsagentur rechnet nun auch in den kommenden zwei Monaten mit weiter sinkender Arbeitslosigkeit.

Zu diesem Trend passt eine Mitteilung des Statistischen Landesamtes von Mittwoch: Die Zahl der Erwerbstätigen ist in NRW im vergangenen Jahr weiter gestiegen. Insgesamt seien zwischen Rhein und Weser 8,93 Millionen Männer und Frauen erwerbstätig gewesen, hieß es.

Das seien 0,4 Prozent mehr als 2012 und sogar drei Prozent mehr als 2008, dem Jahr vor der Wirtschaftskrise.

 Vor allem im Dienstleistungsbereich nahm die Zahl der Erwerbstätigen seit 2008 mit 4,6 Prozent überdurchschnittlich kräftig zu.

Im Produzierenden Gewerbe verringerte sich Zahl der Beschäftigten dagegen um 1,5 Prozent. Besonders große war der Rückgang in der Industrie mit einem Minus von 3,7 Prozent. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare