Prügelnder Vater erhält Bewährungsstrafe

+

LEMGO/BAD SALZUFLEN - Weil er vier seiner Kinder mit dem Gürtel verprügelt hat, ist am Dienstag ein Vater aus Bad Salzuflen des Missbrauchs schuldig gesprochen worden.

Das Amtsgericht Lemgo setzte eine Freiheitsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten zur Bewährung aus, wie die stellvertretende Direktorin des Gerichts sagte.

Die sieben Kinder dürfen aber bei ihrer Mutter und ihrem Vater bleiben, weil die Richter davon ausgehen, dass sich die Vorfälle nicht wiederholen werden.

Der 38 Jahre alte Vater hatte im Prozess reumütig eingeräumt, seine damals fünf und zwei Jahre alten Töchter sowie die zum Tatzeitpunkt sieben und sechs Jahre alten Söhne mit Schlägen bestraft zu haben. Dafür nahm er einen Gürtel und im vierten Fall eine Rute zur Hand.

Zur Begründung gab er an, als Kind selbst von seinem Vater mit Schlägen misshandelt worden zu sein. Inzwischen sei ihm aber klar, dass dies kein angemessenes Erziehungsmittel sei.

Die Misshandlungsfälle waren ans Tageslicht gekommen, nachdem im Kindergarten beim kleinsten Kind blaue Flecken und Schwellungen aufgefallen waren. Die Erzieher verständigten das Jugendamt.

Seither besucht ein Erziehungshelfer mehrmals wöchentlich die Familie. Der Vater musste nach Entscheidung eines Familiengerichts an einem Anti-Gewalttraining teilnehmen.

 Eine Trennung der insgesamt sieben Kinder von ihren Eltern war nach Ansicht der Richter nicht notwendig, weil beide den Erziehungsratschlägen nachkämen. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare