Betagtes Ehepaar geht Betrügern auf den Leim

HAGEN - Ein unbekannter Täter, der sich als Kriminalbeamter ausgab, hat am Mittwoch mit Hilfe einer Telefon-Komplizin ein 91- und 89-jähriges Seniorenpaar in Hagen bestohlen. Er erbeutete offenbar einen hohen vierstelligen Bargeldbetrag. 

Die betagten Eheleute erhielten nach Darstellung der Polizei Hagen zunächst einen Anruf von einer Frau, die vorgab, von der Kriminalpolizei zu sein. Man habe festgestellt, dass es einen Einbruch in ihrer Wohnung gab. Ein Beamter komme zur Spurensicherung vorbei, hieß es.

Während dieses Anrufes klingelte es schon an der Tür. Ein junger Mann zog aus seiner Geldbörse eine Art Ausweis, steckte diesen aber schnell wieder zurück. Schnell sprechend gab er vor, den Tatort besichtigen zu müssen. Er schaute in die Schränke und befühlte die Kleidung.

Mit der Vorgabe, seinen Spurenkoffer holen zu wollen, verließ der Täter die Wohnung. Als er nach 15 Minuten nicht zurückkehrte, schauten die Eheleute in ihren Schränken nach und bemerkten den Diebstahl eines hohen vierstelligen Bargeldbetrages. - WA

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare