1. come-on.de
  2. Nordrhein-Westfalen

Allerheiligen 2021: In NRW Feiertag - Einkaufen in diesen Bundesländern möglich

Erstellt:

Von: Kristina Köller

Kommentare

Einkaufen an Allerheiligen? In NRW sind die Geschäfte am stillen Feiertag nicht geöffnet. Doch es gibt Optionen in Nachbarbundesländern oder den Niederlanden.

NRW - Am Montag, 1. November 2021, ist Allerheiligen - in Nordrhein-Westfalen* ein Feiertag. Die meisten Menschen haben frei. Viele würden die Zeit gerne zum Einkaufen nutzen. In NRW wird das allerdings nichts, denn die Geschäfte sind geschlossen. Das gilt nicht nur für Supermärkte und Discounter wie Rewe, Edeka, Lidl, Aldi und Co., sondern auch für fast alle anderen Läden. Trotzdem gibt es Möglichkeiten, einkaufen zu gehen. Zum Beispiel in Nachbarbundesländern, wie wa.de* berichtet.

Allerheiligen in NRW: Einkaufen in anderen Bundesländern

FeiertagAllerheiligen
ArtStiller Feiertag
DatumMontag, 1. November 2021

Allerheiligen ist in NRW und in vier weiteren überwiegend katholisch geprägten Bundesländern ein gesetzlicher Feiertag*. Neben Nordrhein-Westfalen ist in Rheinland-Pfalz, Saarland, Baden-Württemberg und Bayern das Einkaufen an diesem Tag also nicht möglich. Im Umkehrschluss heißt das für Shopping-Freunde aber auch, dass sich ein Ausflug in ein anderes Bundesland lohnen könnte. In Hessen und Niedersachsen öffnen die Geschäfte zum Beispiel regulär. Diese beiden NRW-Nachbarbundesländer sind für alle, die grenznah wohnen, schnell erreichbar.

Denkbar sind also Ausflüge ins NRW-nahe niedersächsische Osnabrück - über die A1 ein Katzensprung, insbesondere für alle, die in Hamm, Kreis Warendorf, Kreis Coesfeld oder Kreis Steinfurt wohnen. Doch auch Hannover, Lüneburg und Oldenburg können für den einen oder anderen sicherlich eine Reise wert sein - mit integriertem Einkaufsbummel.

Allerheiligen in NRW: Einkaufen in Hessen möglich

Für alle NRW-Bewohner, die im Süden oder Osten des Landes leben, bietet sich eher Hessen an. So ist der Weg nach Frankfurt am Main oder Wiesbaden nicht allzu weit, wenn man etwa aus den Kreisen Olpe und Siegen-Wittgenstein oder aus dem Oberbergischen Kreis kommt. Für Bewohner des Hochsauerlandkreises oder des Kreises Soest könnte zum Beispiel Kassel ein denkbares Ziel sein.

Allerheiligen in NRW: Einkaufen in den Niederlanden

Auch eine Fahrt ins benachbarte Ausland könnte eine Option sein. Einkaufen an Allerheiligen geht zum Beispiel in den Niederlanden, denn seit den Sechzigerjahren ist der 1. November bei unseren Nachbarn im Nord-Westen kein Feiertag mehr. Übrigens ist dort nicht nur an Allerheiligen - in diesem Jahr ein Montag - das Shoppen möglich. Sondern auch schon am Tag davor. Der Sonntag, 31. Oktober 2021, ist in den Niederlanden ein verkaufsoffener Sonntag. Alle, die von NRW aus einen Ausflug in die Niederlande unternehmen wollen, sollten aber die dortigen Corona-Regeln kennen*.

Alle, die sich gegen den großen Shopping-Trubel entscheiden, dürften sich trotzdem über eine Nachricht aus der Einkaufswelt freuen. An Allerheiligen gibt es in NRW frische Brötchen beim Bäcker - mit einigen Bedingungen*. Wer übrigens noch dringend Lebensmittel braucht, kann sein Glück bei Geschäften in Bahnhöfen, Flughäfen oder Tankstellen versuchen.

Allerheiligen in NRW: Statt Einkaufen lieber Traditionen pflegen?

In NRW und deutschlandweit ist Shoppen an Allerheiligen natürlich bei vielen Menschen ohnehin nicht im Vordergrund. Vielmehr nutzen viele Menschen den Tag für einen Besuch auf dem Friedhof, um Gräber von Angehörigen und Freunden mit Blumen zu schmücken und Lichter anzuzünden.

Für Anhänger der evangelischen Kirche ist dagegen eher der 31. Oktober ein Feiertag. Der Reformationstag* ist anders als in NRW in neun Bundesländern ein gesetzlicher Feiertag. - *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare