Rund 50.000 Euro Sachschaden

Mann stirbt bei Brand in Dachgeschosswohnung - Polizei äußert sich zu Ermittlungen

Bei einem Brand in einer Dachgeschosswohnung in Ahlen ist ein Mann ums Leben gekommen.
+
Bei einem Brand in einer Dachgeschosswohnung in Ahlen ist ein Mann ums Leben gekommen.

Tragischer Vorfall im Kreis Warendorf: Bei einem Brand in einer Dachgeschosswohnung in Ahlen ist ein Mann gestorben. Die Polizei hat nun neue Details zu ihren Ermittlungen mitgeteilt.

Ahlen/NRW - Zeugen meldeten am Sonntagmittag gegen 13.53 Uhr einen Brand in einem Mehrfamilienhaus auf der Merkurstraße in Ahlen. Das Feuer brach laut Polizei in einer Dachgeschosswohnung aus. 

Zwei Löschzüge der Feuerwehr Ahlen rückten an. Die Einsatzkräfte haben nach Angaben der Polizei die Tür zur brennenden Wohnung aufgebrochen, konnten einen 54-jährigen Ahlener aus der Wohnung bergen. Er sei sofort notärztlich versorgt worden, so die Polizei. Allerdings verstarb er noch vor Ort.

Brand in Dachgeschosswohnung: Polizei sucht Zeugen

Die Feuerwehr verhinderte ein Übergreifen des Brandes auf die anderen Wohnungen. Weitere Bewohner waren zum Zeitpunkt des Brandes laut Polizeiangaben nicht in ihren Wohnungen. 

"Brandursächlich dürfte nach den Ermittlungen der Kriminalpolizei eigenverschuldetes fahrlässiges Handeln sein", hieß es am Dienstag, 14. Juli, seitens der Polizei. Und weiter: "Eine vorsätzliche Brandstiftung sowie ein technischer Defekt werden ausgeschlossen. Bei dem Brand entstand ein Sachschaden von geschätzt 50.000 Euro." - eB

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare