Rettungshubschrauber vor Ort

Acht Fahrzeuge kollidieren auf der A2 - Großeinsatz auf der Autobahn

+

Auf der A2 hat sich am Donnerstagmorgen ein Unfall mit acht Fahrzeugen ereignet!

Dortmund - Gegen 8 Uhr wurden Feuerwehr und Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall auf die A2 in Fahrtrichtung Oberhausen alarmiert. 

"Zwischen der Anschlussstelle der B236 und dem Kreuz Mengede war es zu einem Zusammenstoß mit mehreren Fahrzeugen gekommen. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass es zwischen der linken und der mittleren Fahrspur zu einem Auffahrunfall zwischen insgesamt acht Fahrzeugen gekommen war", erklärte die Feuerwehr Dortmund.

Unfall auf der A2: Zwei Personen ins Krankenhaus

Alle Fahrzeuginsassen hatten die Fahrzeuge eigenständig verlassen können, es wurden keine Personen in ihren Autos eingeklemmt oder eingeschlossen. Alle an dem Unfall beteiligten Personen wurden durch einen Notarzt untersucht. Zwei Leichtverletzte wurden daraufhin mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Vorsorglich war auch der Rettungshubschrauber "Christoph Dortmund" zur Einsatzstelle alarmiert worden. 

"Für die übrigen Beteiligten war ein Transport nicht notwendig. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle gegen Brandgefahren, klemmte bei den betroffenen Fahrzeugen die Batterien ab und streute auslaufende Betriebsmittel ab." 

Die Autobahn war zwischenzeitlich voll gesperrt. Die Unfallursache wird jetzt durch die Polizei ermittelt.

Lesen Sie auch:

Trümmerfeld: Autotransport durchbricht Mittelleitplanke - Lkw von fliegenden Autos getroffen

Unfall auf der A2 - Pkw fliegt über die Leitplanke

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare