Kondomautomat gesprengt - Teil der Beute nutzlos

AACHEN - Einen Kondomautomaten haben Unbekannte in Aachen aufgesprengt. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Täter stahlen Kondome und Bargeld in noch unbekannter Höhe.

"Die Täter müssen einen sehr großen Kracher oder ein Selbstlaborat benutzt haben. Der Automat ist komplett zerstört", sagte Polizeisprecher Thomas Hinz. Von den Tätern fehlt bisher jede Spur.

Erbeutete Kondome sollten nicht benutzt werden

Zumindest die erbeuteten Kondome dürften den Dieben nicht viel nützen. "Die Wahrscheinlichkeit, dass die Kondome bei der Sprengung beschädigt wurden, ist groß. Deshalb sollten die Kondome lieber nicht benutzt werden", sagte Karin Wünsch, Pressesprecherin des Kondomherstellers Ritex. - dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare