1. come-on.de
  2. Nordrhein-Westfalen

Taxi brennt auf A45: Autobahn in beide Richtungen voll gesperrt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Hannah Decke, Markus Klümper

Kommentare

Ein Taxi brannte am Sonntagabend auf der A45 vollständig aus. Die Autobahn musste kurz vor Lüdenscheid in beide Richtungen voll gesperrt werden.

Lüdenscheid/Hagen - Ein Taxifahrer aus Hagen war am Sonntag gegen 22 Uhr auf der A45 in Richtung Lüdenscheid unterwegs. Zwischen Hagen-Süd und Lüdenscheid-Nord ging der Wagen Höhe des Parkplatzes Sterbecker Siepen in Flammen auf. Wie die Feuer- und Rettungsleitstelle mitteilte, brannte er vollständig aus. Laut Polizei war vermutlich ein technischer Defekt die Ursache des Brandes.

AutobahnA45
Länge257 km
AutobahnnetzAutobahn

Auto brennt auf A45: Autobahn in beide Richtungen voll gesperrt

Verletzte gab es glücklicherweise nicht. Als der Notruf abgesetzt wurde, befanden sich laut Polizei keine Personen mehr im Fahrzeug. Die Feuerwehr rückte an, um den Brand zu löschen.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten zwischenzeitlich beide Richtungsfahrbahnen der Autobahn voll gesperrt werden. Der Verkehr staute sich.

Taxi brennt auf A45 bei Lüdenscheid
Durch die Vollsperrung staute sich der Verkehr am Sonntagabend auf der A45. © Cornelius Popovici

Neben der Feuerwehr Hagen und den Einsatzkräften aus Lüdenscheid musste auch die Wehr aus Schalksmühle ausrücken. Der Grund: Unterhalb der Einsatzstelle drohten wegfliegende Funken, trockene Grünflächen in Brand zu setzen.

Brand auf der A45: Feuerwehr Schalksmühle wegen Waldbrandgefahr ausgerückt

„Aufgrund der aktuell hohen Waldbrandgefahr waren die Feuerwehrleute aus Winkeln prophylaktisch alarmiert worden“, teilte die Freiwillige Feuerwehr mit. Die Einsatzkräfte kontrollierten den Bereich großflächig mit einer Wärmebildkamera. Ein Flächenbrand entstand glücklicherweise nicht.

Das Taxi musste abgeschleppt werden. Laut Polizei wurde die Sperrung der A45 um 23.48 Uhr wieder aufgehoben.

Auch interessant

Kommentare