1. come-on.de
  2. Nordrhein-Westfalen

Kind (7) bei Unfall auf A2 schwer verletzt: Autofahrer flüchtet

Erstellt:

Von: Daniel Schinzig

Kommentare

Polizei sichert Unfallstelle ab.
Ein Kind wurde bei einem Unfall auf der A2 schwer verletzt. Ein Autofahrer flüchtete. (Symbolbild) © Stefan Puchner/dpa

Ein Fahrer wechselte auf der A2 unachtsam die Spur. Ein Auto musste ausweichen und verlor die Kontrolle. Ein Kind wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Bielefeld - Ein Autofahrer auf der A2 bei Bielefeld sorgte für einen folgenschweren Unfall - und fuhr einfach weiter. Er war auf dem linken Fahrstreifen in Fahrtrichtung Dortmund unterwegs und wechselte die Spur. Dabei übersah er einen BMW. Dessen Fahrerin musste ausweichen und verlor die Kontrolle. Das Auto schleuderte quer über die Fahrbahn der Autobahn und knallte in die Seitenplanke. Ein Kind wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

AutobahnA2
Länge473 km
Baujahr1936

Unfall auf A2: Verursacher fährt einfach weiter

Am Sonntag (18.10.2021) war ein noch unbekannter Fahrer gegen 17:25 Uhr mit seinem Auto auf dem linken Fahrstreifen der A2 in Richtung Dortmund unterwegs. Vor dem Rastplatz Niedergassel wechselte er vom linken auf den mittleren Fahrstreifen. Auf diesem befand sich eine 35-Jährige BMW-Fahrerin aus Dortmund. Mit ihr befanden sich drei weitere Personen im Auto, unter anderem ein Kind.

Die Fahrerin versuchte eine Kollision mit dem unbekannten Fahrzeugführer zu verhindern und wechselte ihr Auto auf den rechten Fahrstreifen. Es kam trotzdem zum Unfall. Denn durch das Ausweichmanöver kam der BMW ins Schleudern und stieß zunächst in die Mittelschutzplanke. Von dort prallte das Fahrzeug nach rechts ab, touchierte den VW Touran eines 47-Jährigen Mannes aus Dortmund und prallte in die Seitenschutzplanke. Der BMW blieb schwer beschädigt auf der A2 stehen.

Unfall auf A2 bei Bielefeld: Kind schwer verletzt

Die BMW-Fahrerin und ihr Ehemann wurden bei dem Unfall auf der A2 bei Bielefeld leicht verletzt. Das siebenjährige Kind erlitt schwere Verletzungen. Alle drei Betroffenen kamen ins Krankenhaus. Der Touran-Fahrer und seine vier Beifahrer blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 12.000 EUR. Aufgrund der Unfall-Aufnahme kam es in der Spitze zu acht Kilometer Rückstau.

Ebenfalls auf der A2 wurden bei einem Unfall drei Autos beschädigt. Der Crash war so schwer, dass sich ein Wagen überschlug. Extrem viel Glück hatten zwei Insassen eines Audis in Dortmund. Auf einem unbeschrankten Bahnübergang wurde das Auto von einer Lokomotive erfasst und total zerstört.

Auch interessant

Kommentare