Autobahn

Nach Lkw-Brand auf der A2: Feuer hinterlässt Schäden - Fahrbahn muss erneuert werden

Keine Chance: Die Flammen haben den Lkw auf der A2 komplett zerstört.
+
Keine Chance: Die Flammen haben den Lkw auf der A2 komplett zerstört.

Auf der A2 zwischen Hamm und Hamm-Uentrop stand am Donnerstag ein Lkw in Flammen. Die Autobahn war kurzzeitig komplett gesperrt.

Update vom 11. Juni, 12.57 Uhr: Der Lkw-Brand auf der A2 bei Hamm hat Schäden hinterlassen. Wie Autobahn Westfalen mitteilt, ist aktuell ein Fahrstreifen zwischen den Anschlussstellen Hamm und Hamm-Uentrop in Fahrtrichtung Dortmund gesperrt. Am Samstag (12.6.) wird zudem in der Zeit zwischen 7 Uhr und 16 Uhr ein weiterer Fahrstreifen gesperrt. Für den Verkehr steht in dieser Zeit lediglich eine Spur mit einer Breite von 3,50 Meter zur Verfügung. Zudem gilt ein Tempolimit von 80 Stundenkilometern.

AutobahnA2
Länge486 km
Gebaut5. April 1936

[Erstmeldung] Hamm - Der linke Fahrstreifen der A2 zwischen Hamm und Hamm-Uentrop war bis zum späten Abend nach dem Brand eines Lkw wieder freigegeben. Zuvor war die ganze Fahrbahn aus Sicherheitsgründen für den Verkehr gesperrt.

Brennender Lkw: Sperrung der A2 führte zu Stau

Die Einsatzkräfte wurden am späten Nachmittag alarmiert. Laut Polizei traf der Abschleppdienst um circa 18.00 Uhr auf der Autobahn ein, sodass die Aufräumarbeiten beginnen konnten.

Aufgrund der Sperrung kam es zeitweise zu einem Stau mit einer Länge von bis zu acht Kilometern. Das Fahrzeug brannte komplett aus.

Feuerwehr im Einsatz: Der Lkw auf der A2 steht in Flammen.

Brennender Lkw: Ursache für Feuer noch unklar

Wieso der Lkw um circa 16.30 Uhr auf der Autobahn in Flammen aufging, müsse laut Polizei noch ermittelt werden. Ob der Lkw-Fahrer durch den Brand verletzt wurde, ist ebenfalls noch unklar.

Brennt komplett aus: Der Lkw auf der A2 qualmt gewaltig.

Erst nach den Aufräumarbeiten, können mögliche Schäden der Fahrbahn aufgrund des Feuers begutachtet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare