Lkw-Fahrer schwer verletzt

Schwerer Lkw-Unfall am Kreuz Dortmund/Unna - Rettungshubschrauber im Einsatz

+
Der Fahrer des Lkw wurde schwer verletzt.

Auf der A1 hat sich am Donnerstagmorgen ein schwerer Lkw-Unfall ereignet.

Unna - Schwerer Auffahr-Unfall am Donnerstagmorgen auf der A1 zwischen dem Kreuz Dortmund/Unna und der Anschlussstelle Kamen: Ein Lkw-Fahrer war in das Heck eines Muldenkippers gekracht. "Ersten Erkenntnissen zufolge war der 63-Jährige aus Hannover mit seinem Lkw gegen 6.50 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Bremen unterwegs. Vor der Anschlussstelle Kamen erkannte der Fahrer ein Stauende offenbar zu spät und fuhr auf den Lkw eines 55-Jährigen aus Kamen auf", erklärte Polizeisprecherin Kristina Purschke.

Der Mann wurde in seiner Kabine eingeklemmt und schwer verletzt. Die Feuerwehr musste ihn befreien. Nachdem dies gegen 7.30 Uhr gelungen war, flog ihn der Rettungshubschrauber "Christoph 8" in eine Spezialklinik.

Die A1 wurde anfangs voll gesperrt.

Während der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten musste die Richtungsfahrbahn Bremen für etwa eine Stunde gesperrt werden. Nach weiteren drei Stunden war die Fahrbahn wieder komplett frei. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 53.000 Euro.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare