47-Jähriger im Schlachthof tödlich verunglückt

PADERBORN - Ein Arbeiter ist am Dienstagabend in einem Paderborner Schlachthof in eine Fleischverarbeitungsmaschine gefallen und getötet worden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wollte der 47-Jährige zum Schichtende die Maschine reinigen.

Dabei sei er in das etwa eineinhalb mal vier Meter große Gerät gefallen. Kollegen schlugen Alarm. Der Notarzt konnte aber nur noch den Tod des Lichtenauers feststellen. Die Staatsanwaltschaft leitete Ermittlungen ein und beschlagnahmte den sogenannten Fleischpaddelmischer. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare