32-Jähriger soll Freund niedergestochen haben

+

KAARST - Weil ominöse Stimmen es ihm befohlen haben, soll ein Mann in Kaarst am Niederrhein einen Freund niedergestochen haben.

Das 59 Jahre alte Opfer war am Mittwoch schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert worden, sei aber außer Lebensgefahr, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Nach der Festnahme habe der 32-jährige Mann die Tat zunächst gestanden und ausgesagt, Stimmen hätten ihn dazu gedrängt. Inzwischen verweigere der Mann aber die Aussage.

Ein Psychiater geht davon aus, dass er schuldunfähig ist. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare