23-Jähriger schießt bekifft auf Straßenbahnen

+
Symbolbild

BIELEFELD - Joint, Alkohol und Übermut - eine schlechte Mischung: In Bielefeld hat ein 23-Jähriger mit einer Luftpistole auf Straßenbahnen geschossen.

Wie die Polizei am Donnerstag berichtete, hatte der Mann am Vortag einen Joint geraucht und Alkohol getrunken. Danach zielte er nach eigener Aussage auf Straßenbahn-Dächer, traf aber die Scheiben.

Die Geschosse konnten das Glas zwar nicht durchschlagen, es splitterte aber. Auf kurze Distanz könne die Munition Kaliber 4,5 Millimeter Menschen schwer verletzen, hieß es.

Bei dem jungen Mann wurden auch ein Messer und geringe Mengen Betäubungsmittel gefunden. - dpa/lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare