111. "Größte Kirmes am Rhein": Vier Millionen Menschen erwartet  

DÜSSELDORF - Die 111. Auflage der "Größten Kirmes am Rhein" soll im kommenden Monat erneut vier Millionen Menschen auf die Düsseldorfer Rheinwiesen locken.

Die Veranstalter kündigten als "Weltneuheit" am Donnerstag die Wildwasserbahn "Rio Rapidos" an, die im vergangenen Jahr im letzten Moment vom TÜV gestoppt worden war. In rotierenden Booten werden die Passagiere vom 13. bis 22. Juli auf die Reise geschickt.

Piranhas, Spinnen und Skorpione: Erstmals kommt der "Amazonas" an den Rhein. Der Parcours führt Besucher auf drei Etagen an Wasserfällen, Palmen und exotischen Tieren vorbei. Eine neue Geisterbahn "Geisterstadt" und der "Voodoo Jumper" zählen zu weiteren Neuheiten auf der Kirmes, die als drittgrößtes deutsches Volksfest nach dem Münchner Oktoberfest und dem Cannstatter Wasen in Stuttgart gilt.

Die Kirmes sei auch das "größte Altbierfest der Welt", sagte ein Brauereivertreter. Zahlreiche Brauereien sind am Rhein mit großen Bierzelten präsent. Veranstalter des neuntägigen Spektakels ist der St. Sebastianus Schützenverein. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare