Blitz-Marathon am Dienstag: Das sind die Standorte

An einem Dutzend Standorten wird die Polizei am Dienstag Kontrollstellen einrichten.

Lüdenscheid - 180 Autofahrer und Anlieger haben sich vor dem Blitz-Marathon der Polizei ab Dienstag, 6 Uhr, mit Vorschlägen für Messstandorte in der Kreisstadt an der landesweiten Aktion beteiligt – nirgends im Kreis hat es mehr Resonanz gegeben als in Lüdenscheid.

Von Olaf Moos

Die Verantwortlichen in der Direktion Verkehr haben aus den 133 Wunschstandorten für Radar- und Laseranlagen zwölf Messstellen ausgewählt.

Die Blitzer stehen an folgenden Strecken:

Altenaer Straße (beide Richtungen), Am Weiten Blick/Am Drostenstück/Breitenfeld (in Richtung Drostenstück), Claudiusstraße (in Richtung SOS-Kinderdorf), Gartenstraße (in beide Richtungen), Heedfelder Straße (in beide Richtungen), Leifringhauser Straße (ab Kita Hebberg bis Ortsende), Mozartstraße (beide Richtungen), Paracelsusstraße (beide Richtungen), Parkstraße (unterhalb des katholischen Friedhofs bis Volmestraße), Südstraße (beide Richtungen), Talstraße (innerhalb geschlossener Ortschaft vom Bräuckenkreuz in Richtung Brügge) sowie Weststraße (in beide Richtungen).

Wann und an welchen Streckenabschnitten genau gemessen wird, teilt die Polizei im Vorfeld nicht mit.

Rund ein Drittel der Bürger hat sich nach den Worten von Direktionsleiter Bernd Scholz telefonisch über die Hotline der Polizei gemeldet, die Mehrheit hat eine Meldung per E-Mail abgegeben. Für zwei Kontrollstellen haben sich laut Scholz sogar sogenannte Messpaten gefunden, die die Polizeiaktion öffentlich unterstützen wollen – einer an der Mozart-, einer an der Südstraße.

Der Blitzmarathon soll bis Mittwoch, 6 Uhr, dauern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare