Zwölf neue Container für Elektrokleingeräte

STL-Werkleiter Heino Lange präsentierte am Donnerstag die zwölf neuen Sonderbehälter für Elektrokleingeräte.

LÜDENSCHEID ▪ Ab Montag wird es an zwölf Werkstoffsammelstellen im Stadtgebiet neue Behälter geben, in die Elektrokleingeräte entsorgt werden können.

„Das ist ein verbesserter Service, der zu einer weiteren Separierung von Elektroschrott vom Hausmüll führen soll und somit ressourcenschonend ist. Außerdem wollen wir damit die Sammelquote, die bereits bei vier Kilogramm pro Einwohner liegt, verbessern“, betonte Heino Lange, Werkleiter des Stadtreinigungs-, Transport und Baubetriebs Lüdenscheid (STL) am Donnerstag. Die Standorte wurden danach ausgesucht, ob sie gut frequentiert werden und ausreichend Platz vorhanden ist.

Die neuen Container werden an den Sammelstellen Schiefe Ahelle, Bushaltestelle Mozartstraße, Gneisenaustraße, Wefelshohler Straße, Bolzplatz Bierbaum, In den Buchen, Freibad Nattenberg, Friedhof an der Parkstraße, Buswendeplatte Fontanestraße, Schlittenbacher Straße, Kalver Straße/Ecke Nottebohmstraße und am Hit Markt an der Werdohler Landstraße aufgestellt und können werktags von 9 bis 16 Uhr genutzt werden.

Der kleine Einwurfschlitz verhindert, dass größere Elektroteile eingeworfen werden können. Das Kreislaufwirtschaftsgesetz fordert diese neue separate Entsorgung ein. „Der Ertrag aus der Entsorgung wirkt sich zudem stabilisierend auf die Gebühren aus“, betont Heino Lange.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare