1. come-on.de
  2. Lüdenscheid

Zwischenfall in Lüdenscheid: Randalierer greift Polizisten an

Erstellt:

Von: Olaf Moos

Kommentare

Handschellen
Symbolbild © Stefan Sauer/dpa/Illustration

Bedrohung, Beleidigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und tätlicher Angriff auf Polizisten – mit einer ganzen Latte von Delikten ist ein 43-jähriger Lüdenscheider am späten Mittwochabend in der Innenstadt unangenehm aufgefallen.

Ein Café-Betreiber alarmierte gegen 23.30 Uhr die Polizei, weil zwei volltrunkene Gäste das Haus nicht verlassen wollten und den Betrieb in dem Café störten, wie es im Einsatzbericht heißt. Einer der beiden folgte dem förmlichen Platzverweis der Polizisten und verließ die Innenstadt.

Sein 43-jähriger Begleiter ignorierte die Anweisungen und pinkelte vor zahlreichen Zeugen an den nächsten Baum. Als die Polizeibeamten nun durchgriffen und ihn in Handschellen zum Streifenwagen führen wollten, wehrte er sich durch Spucken, Treten und Schlagen.

Zwei Faustschläge trafen einen Polizeibeamten demnach ins Gesicht. Der Randalierer urinierte laut Polizeibericht außerdem in den Streifenwagen und beleidigte die Polizeibeamten unter anderem als „Wichser“.

Auf der Fahrt zur Wache randalierte er weiter und spuckte und trat nach den Beamten. Eine Polizistin und ein Kollege wurden leicht verletzt.

Das Strafverfahren gegen den Lüdenscheider läuft. Der 43-Jährige ist Angaben der Polizei zufolge nicht zum ersten Male aufgefallen.

Auch interessant

Kommentare