Glatte Autobahn:

Zwei Unfälle am frühen Morgen auf der A45

+

[UPDATE 12.24] LÜDENSCHEID - Die A45 in Richtung Frankfurt musste am Montagmorgen ab 5.15 Uhr zeitweise voll gesperrt werden, nachdem sich kurz zuvor auf der Gefällestrecke zwischen Lüdenscheid und Lüdenscheid-Süd zwei Unfälle ereignet hatten.

Dichtes Schneetreiben, Unfälle und zeitweise Vollsperrung der Sauerlandlinie: Am frühen Morgen verlor ein Autofahrer aus Olpe auf der Gefällstrecke zwischen Lüdenscheid und Lüdenscheid-Süd in Fahrtrichtung Frankfurt die Kontrolle über seinen Wagen. Der Mercedes rutschte auf der mit nassem Schnee bedeckten Fahrbahn in den Mittelstreifen und verlor bei dem Aufprall ein Rad samt Radaufhängung. Die Insassen blieben nach Auskunft der Autobahnpolizei unverletzt.

Weitere Bilder von der A45

Schnee und Eis: A45 nach Unfällen gesperrt

Ein weiterer Verkehrsteilnehmer, ein Mann aus Hagen, geriet unweit des Unfallorts ebenfalls ins Schleudern und prallte frontal in die Leitplanke. Die Autobahnpolizei entschloss sich, die Richtungsfahrbahn Frankfurt für die Unfallaufnahme und Bergung der Wracks komplett zu sperren, was zu einem bis zu fünf Kilometer langen Stau führte. Verletzt wurde auch bei dem zweiten Verkehrsunfall niemand.

Der Abschleppunternehmer brauchte lange, um zum Einsatzort zu gelangen, weil die Verkehrsteilnehmer keine Rettungsgasse gebildet hatten und der Schlepper sich so nur mühsam den Weg zum Unfallort bahnen konnte. - vdw/omo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare