Zweiter Handwerkermarkt auf dem Loh

LÜDENSCHEID ▪ Der alte Schützenfesttermin geht nicht sang- und klanglos vorbei: Für das erste Septemberwochenende laden die Kompanien der Lüdenscheider Schützengesellschaft zu ihrem inzwischen zweiten Sommerfest mit Handwerkermarkt auf den Festplatz Loh ein. Nach den guten Erfahrungen im vergangenen Jahr will man nun die Veranstaltung fest im Jahresterminkalender etablieren.

Am Samstag, 3. September ab 15 Uhr und am Sonntag, 4. September, 11 bis 17 Uhr, bauen Hobbyhandwerker wieder ihre Stände längs der Allee auf. Und zeigen, was sie fasziniert. Meist ist es Neugier, der Wunsch zu wissen, wie die Dinge entstehen. Aber auch die Erkenntnis, dass eigene Ideen aus Alltäglichem etwas Besonderes machen können, führt zur Beschäftigung mit unterschiedlichen alten oder neueren Techniken. Ein bunter Regenbogen ist daher das Symbol der Veranstaltung, die Vielfalt verbindet.

Aus welchen Bestandteilen wird Seife? Wie bringe ich Beton in Form? Wie lasse ich Blumen sprechen? Wie fasse ich Edelsteine und bringe ihren Glanz optimal zur Geltung? Wie wird aus einem Faden ein Zopf und aus vielen Zöpfen ein flauschiger Alpakapullover? Oft ist es die Suche nach Antworten, die jemanden ein neues Hobby finden lässt. Mancher bringt es dabei zu erstaunlichen Fertigkeiten, die er auch gerne zeigt: Vorführungen gehören auch zum Handwerkermarkt dazu. So warten auf den Besucher nicht nur Aha-Effekte, sondern auch mannigfaltige Anregungen für die eigene Kreativität.

Eingebettet ist das Marktgeschehen in ein großes Picknick mit weiteren Angeboten gerade auch für Kinder. So wird es wieder Gelegenheit zum Laser-Schießen geben sowie einen Kettcar-Parcours der Verkehrswacht. Die LSG-Kompanien hoffen auf ein „Spätsommerfest nach Maß“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.