Zweite Auflage der Kinder-Uni Lüdenscheid im Mai

+
Alexander Althöfer vom Hochschulmarketing der FH Südwestfalen, Bürgermeister Dieter Dzewas und Kulturhaus-Leiter Stefan Weippert (hintere Reihe von links) freuen sich mit Tharsika Sivalingam, Projektkoordinatorin bei der Technikförderung (links), Pia Meyer von der städtischen Stabsstelle Wirtschaft, und Professor Dr. Sinan Ünlübayir (FH Südwestfalen) auf die Kinder-Uni.

Lüdenscheid - Um einen eigenen Studentenausweis, den ersten bestandenen „Schein“ von der Uni und ein Autogramm von einem waschechten Professor – darum reißen sich im Mai wieder viele Kinder im Alter von neun bis zwölf Jahren, so hoffen die Initiatoren der Kinder-Uni Lüdenscheid.

Mit drei Vorlesungen findet diese in zweiter Auflage im Kulturhaus statt. Mit Themen aus der Mathematik, der Gebäudesystemtechnik und der Medizintechnik sind die drei jeweils einstündigen Veranstaltungen nah dran an dem, was echte Studenten am Studien-Standort Lüdenscheid lernen.

Und doch steht der Spaß im Vordergrund, wenn die Mädchen und Jungen auf den hörsaalähnlichen Rängen im Theatersaal des Kulturhauses Platz nehmen, betont Alexander Althöfer vom Hochschulmarketing der Fachhochschule Südwestfalen.

Kooperation mehrerer Initiatoren

Bei der Kinder-Uni handelt es sich um eine gemeinsame Aktion der FH, der Technikförderung Südwestfalen, den Lüdenscheider Nachrichten und Radio MK. Die städtische Stabsstelle Wirtschaft hilft bei der Umsetzung.

Am Dienstag, 19. April, um 16 Uhr geht’s los mit der ersten Vorlesung. Professor Dr. Annika Meyer arbeitet mit den kleinen Studenten interaktiv zum Thema „Zufallszahlen – Wo man sie braucht und wie man sie bekommt“. Kleiner Hinweis der Organisatoren vorab: Zum Beispiel zum Verschlüsseln von Online-Botschaften braucht man diese.

Themen wie bei den echten Studenten

Am Dienstag, 3. Mai, ab 16 Uhr, doziert Professor Dr. Anne Wehmeier anschaulich über Gebäudetechnik. Titel der Veranstaltung ist: „Warum braucht mein Haus eine Jacke?“

Am letzten Veranstaltungstag, Dienstag, 10. Mai, ab 16 Uhr geht es mit Professor Dr. Sinan Ünlübayir unter dem Motto „Welche Geheimnisse stecken in meinem Blut?“ um die Gesundheit.

Kinder-Uni fördert die natürliche Neugier

„Die Kinder erfahren, dass Professoren normale, geerdete Menschen sind“, sagt Bürgermeister Dieter Dzewas über die Kinder-Uni. „Kindliche Neugier kann so mit sinnhaften Dingen gefüttert werden.“ Vielleicht gewinne man schon mal die Sympathien des ein oder anderen Kindes aus der Region, das später zum Studieren am Standort bleibt.

„Ganz wichtig zu wissen ist, dass keinerlei Vorkenntnisse erforderlich sind, und dass keine Klausuren und Tests geschrieben werden“, betont Althöfer. Willkommen seien alle Kinder.

500 Plätze, Anmeldungen ab sofort

Pia Meyer von der Stabsstelle Wirtschaft plant, auch an den Schulen zu werben. „Vielleicht kommen Schüler auch im Klassenverband“, hofft sie. Alle Initiatoren betonen, dass Kinder mit Migrationshintergrund willkommen sind – im vergangenen Jahr seien nur wenige dabei gewesen.

Die Teilnahme – es gibt 500 Plätze – erfordert eine Online-Anmeldung (bis zum 10. April). Bei Rückfragen zu den Veranstaltungen hilft Pia Meyer unter Tel. 0 23 51/17 13 80 weiter.

www.fh-swf.de/kinder-uni

Lesen Sie zur Premiere der Kinder-Uni im vergangenen Jahr auch:

FH-Kinder-Uni feiert Premiere

Kinder-Uni der FH will für Technik begeistern

Kinderuni: „Spukt es oder ist mein Haus einfach nur schlau?“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare