In zwei Lidl-Märkten im MK: Mann und Frau rufen die Polizei

+
Symbolbild

Lüdenscheid - Schon wieder: Die Serie von Taschendiebstählen zwischen Supermarktregalen reißt nicht ab. Die Polizei warnt vor allzu großer Sorglosigkeit.

Taschendiebe machen weiterhin Beute in Supermärkten. Die Polizei berichtet von zwei aktuellen Fällen. 

In der Zeit zwischen 10 und 10.10 Uhr verschwand am Montag im Lidl-Markt an der Schumannstraße die Börse einer 80-jährigen Lüdenscheiderin. 

Zwischen 10.10 und 10.20 Uhr erleichterten Diebe im Lidl-Markt an der Altenaer Straße – ebenfalls unbeobachtet – einen 71-jährigen Kunden um sein Portemonnaie.

Die Polizei warnt: "Verwahren sie Wertsachen am besten dicht am Körper in Innentaschen von Jacken und Mäntel. Gerade der vertraute Discounter "um die Ecke" wird derzeit immer wieder zum Betätigungsfeld von Taschendieben."

In beiden Fällen werden Zeugen gesucht. Hinweise an die Polizei unter Tel. 0 23 51 / 90 99 0.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare