Zwei Kita-Projekte in Lüdenscheid

LÜDENSCHEID - Um den Mangel an Kindergartenplätzen für Kinder unter drei Jahren (U3) weiter zu entschärfen, bringt die Stadtverwaltung in der alten Kluser Schule und am Duisbergweg jetzt zwei Umbauprojekte auf den Weg.

561.000 Euro an Umbaukosten soll der Stadtrat für die Kluser Schule in seiner Sitzung am 15. April außerplanmäßig bereitstellen. Davon sollen in dem Gebäude, das heute noch Sitz der Verkehrswacht und weiterer Vereine ist, 60 Kita-Plätze eingerichtet werden, davon 18 im U3-Bereich. 180.000 Euro wird laut Stadtverwaltung die Ein-richtung kosten. Zur Umbau-Finanzierung wird vorgeschlagen, rund 440.000 Euro an Kita-Baumitteln einzusetzen, hinzu kommen 96.000 Euro an Landesförderung in diesem Jahr, und 25.000 Euro hat die Stadt noch, weil sie ein Baudarlehnen vorzeitig tilgen konnte.

Ein Brandschutzgutachten wurde bereits vorab in Auftrag gegeben, denn die Zeit drängt: Ab 1. August gilt der Rechtsanspruch für Kinder unter drei Jahren auf einen Platz im Kindergarten.

Kita-Plätze gibt es auch im Mehrgenerationenhaus der Awo am Duisbergweg, und auch hier sollen neue U3-Plätze hinzukommen. Daher befasst sich der Bauausschuss am kommenden Mittwoch (17 Uhr im Ratssaal) mit dem Vorhaben einer Erweiterung des Gebäudes auf den bisher vorhandenen Gartenbereich. Deshalb sind laut Verwaltung für dieses Bauvorhaben weder eine frühzeitige Bürgerbeteiligung noch die Befragung der „Träger öffentlicher Belange“ wie etwa Stadtwerke oder Umweltschutzbehörden, notwendig.

Doch auch im beschleunigten Verfahren zum Bebauungsplan Duisbergweg können sich Bürger zu Wort melden, sobald die fertigen Pläne öffentlich ausgelegt werden. - hgm

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare