Zoogeschichte(n) für jede Altersklasse

Auch lebende Tiere sind im Rahmen der Ausstellung zu sehen.

LÜDENSCHEID - 35 Besucher pro Tag sind durchschnittlich anvisiert und auch realistisch. „Wobei die Zahl von Tag zu Tag erheblich schwankt“, sagt Museumsleiter Dr. Eckhard Trox mit Blick auf die Ausstellung „Zoogeschichte(n)“ in den Museen der Stadt an der Sauerfelder Straße.

Seit dem 7. August wird dort auf Stellwänden und anhand von Exponaten die Geschichte der Tiergärten nachgezeichnet. Etwa vier Wochen sind die sehenswerten Präparate, aber auch lebende Tiere noch zu sehen. Wie erwartet, so Trox, sei die Ausstellung, deren Eröffnung bewusst in die Sommerferien gelegt wurde, vor allem in den letzten Wochen zum Anziehungspunkt geworden: „Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass viele Großeltern mit ihren Enkeln gekommen sind. Das zeigt den Familiencharakter, den die Ausstellung hat.“ Somit sei das im Vorfeld erarbeitete Konzept voll aufgegangen. - rudi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare